Ratgeber Ökolandbau 2019

Das Interesse am Ökolandbau scheint ungebrochen. Umstellungswillige Landwirte nennen neben wirtschaftlichen Gründen den gesellschaftlichen Druck und das negative Image der konventionellen Landwirtschaft als Beweggrund, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Einen Einblick in die ökologische Wirtschaftsweise bietet deshalb der Ratgeber Ökolandbau 2019 auf 36 Seiten. Der Leser erfährt, wie auf trockenen Sandstandorten mit geringer Schwefelverfügbarkeit die Düngung von Schwefel bei Kleegras zu besserer Pflanzenentwicklung und in der Folge auch zu einem Anstieg der Trockenmasseerträge führt. Dass Pflügen und ein effektiver Erosionsschutz sich nicht ausschließen müssen, ist ebenfalls im Sonderheft nachzulesen. Mit dem ökologischen Gesamtzuchtwert steht ein neues Selektionsinstrument in der Ferkelproduktion zur Verfügung, das genutzt werden kann, um langfristig bei konstanter Wurfgröße die Wurfqualität und Vitalität der Ferkel zu verbessern. Nur wenige ostdeutsche Rinderbetriebe haben Erfahrungen mit Naturheilverfahren und Hausmitteln, obwohl sie laut EU-Bioverordnung vorzugsweise bei Erkrankungen einzusetzen sind. Ein weiterer Artikel befasst sich mit der kuhgebundenen Kälberaufzucht und Weidemast von Bullenkälbern. In einer Reportage werden die ÖW-Ökozentrum Werratal/Thüringen GmbH und deren ökologische Kreislaufwirtschaft mit Milchvieh- und Mutterkuhhaltung, Schweinezucht und -mast, Getreide- und Futterproduktion sowie Energieerzeugung vorgestellt. Wie wichtig Lagerungsmöglichkeiten und ein sicherer Absatzkanal sind, erläutert ein Artikel zur Biokartoffelerzeugung, und ein anderer beschäftigt sich mit genossenschaftlichen Bodenfonds, die Biobetrieben Flächen verpachten und ihnen damit gleichzeitig den Produktionsfaktor sichern. Fragen zum Thema Qualitätssicherung bei der Vermarktung von Druschfrüchten beantwortet Melanie Fiebig von der Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG in einem Interview.

Viele neue Erkenntnisse beim Lesen wünscht Ihnen die Redaktion.

Inhalt: 

  • Mehr Leguminosen im Ackerfutter
  • Mit Mulch den Boden halten
  • Mit eigenen Schweinen züchten
  • Auf die Heilkraft der Natur setzen
  • Kuhgebundene Aufzucht und Weidemast
  • Mit mehreren Standbeinen für die Zukunft gerüstet
  • Biokartoffeln – Retter in der Not?
  • Bürgervereinigungen sichern
  • Land für Biobetriebe
  • Große Gemeinschaft mit Synergieeffekten
  • Erlöse steigern mit Qualitätssicherung

Produktinformation

  • Umfang: 36 Seiten
  • Format: 220 x 297 mm
  • Gewicht: 100 g

- +

Gesamtpreis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten 4,90 €
Lieferzeit: 3-5 Tage